Unsere Zauberstunden beginnen wieder! Hurra!

Der Herbst ist da!
Das neue Schuljahr hat in vielen Ländern wieder begonnen.
So beginnt das neue Schuljahr auch in unserer WEB2.0-Zauberschule.
Wir freuen uns auf unsere neuen Zauberschulabende!
Wir hoffen sehr auf viele Teilnehmende!
Wir arbeiten immer noch gemeinsam mit der DaF-Community…und so vielen arbeitsamen und innovativen Deutschlehrenden!
Ist das nicht angenehm und inspirierend?!
Internationale Zusammenarbeit!
Aimi, Justyna, Alet
Alet, Justyna, Aimi 🙂

Advertisements

Live online Tools

Die Zauberschule-Direktorinnen haben heute zu einem spannenden Abend mit online conferencing Tools eingeladen. Alet hat die zusätlzichen Features von Skype gezeigt und erklärt und wie man damit bei den Schulprojekten effektiv arbeiten kann. Justyna hat uns in den Google Hangout-Raum eingeladen und nützliche Erweiterungen live gezeigt. Aimi hat ZOOM vorgestellt und mit den Teilnehmenden ausprobiert. Sehr interessant war, dass man alle Tools live ausprobieren und von den Zauberschule-Lehrerinnen erfahren konnte, was ihre Vor- und Nachteile den anderen Tools gegenüber sind.  Zum Nachhören gibt es auch eine Aufnahme.

Spielerisch lernen

In der sechsten Woche des MOOCs haben wir uns mit konkreten Anwendungen beschäftigt, wie man online arbeiten kann.  Der Schwerpunkt unseres Zauberschulabends in diesem Rahmen lag auf dem spielerischen Lernen. Wie kann man Online Spiele sinnvoll im Unterricht einsetzen? Wie kann man dadurch Schüler aktivieren und sogar zum Kreieren der Spiele bringen? Auf diese Fragen sind erfahrene Lererinnen Aimi, Nadja und Justyna in ihren Präsentationen eingegangen. Aimi hat noch eine tolle Liste mit Spielempfehlungen zur Verfügung gestellt.  Nadja und Justyna haben auf Pinterest-Sammlungen erstellt: Lernspiele im DaFLearningapps für DaF, die immer ergänzt werden.


 

Selbstlernen macht Spaß

In der zweiten Woche des Massiven Offener Online-Kurses „Gratis Online Lernen“ haben die drei Zauberschule-Direktorinnen: Aimi, Alet und Justyna den Abend aktiv mitgestaltet, indem sie ihre jahrelangen Erfahrungen mit den Teilnehmenden geteilt haben. Hier zum Nachlesen Aimis und Justynas Präsentationen und eine umfangreiche Linkliste mit Tipps und Tricks auch zum kollaborativen Ergänzen:). Zum Nachhören die Aufnahme vom 28.10.2014

Tricider, Answergarden und Socrative

Und es war spannend. Am letzten Abend haben wir erfahren, was sich hinter diesen geheimnisvollen Namen verbirgt. Unsere Zauberlehrerin Aimi hat das Geheimnis gelüftet, wie man sich dieser Werzeuge bedienen kann und wozu sie gut sind.
Wir haben mit Tricider angefangen. Es ist ein sehr einfaches Tool mit dem man Ideen sammeln, Argumente finden und sich auf Pro und Contra Diskussionen vorbereiten kann. Wir haben am eigenen Leib erfahren, wie einfach eine solche Diskussion vorzubereiten ist. Hier die Ergebnisse: Die WEB 2.0-Anwendungen für die Zusammenarbeit, Die kreativsten WEB 2.0-Anwendungen für DaF
AnswerGarden das andere Werkzeug, mit dem uns Aimi bekanntgemacht hat, eignet sich ideal für schnelles und kurzes Feedback, Brainstorming und Sammeln von Ideen. Wegen der Begrenzung auf 20 Zeichen, bekommt man kurze und spontane Antworten. Lange Kommentare sind nicht möglich, aber man hat gleich einen Überblick über die Antworten. Mir gefällt sehr die Idee von den Schöpfern der Seite, dass man Fragen pflanzt und die Antworten wachsen dann. Hier unser Garten während der Zauberstunde ausprobiert.
Socrative ermöglicht die Zusammenarbeit in der Klasse. Man kann sich als Lehrer oder als Schüler einloggen und die bereitgestellten Aufgaben, Tests, Quiz lösen und das nicht nur am Laptop oder Computer, sondern auch am Tablet oder Smartphone. Den eigenen Klassenraum zu errichten nimmt nur ein paar Minuten in Anspruch und ist einfach. Dafür können wir alle Schüler engagieren und breites Feedback bekommen. Nur zu!