Sprechende Bilder

Ein Bild sagt bekannterweise mehr als tausend Worte, aber am letzen Zauberschulabend hat uns Aimi gezeigt, dass die Bilder sogar sprechen können. Die Direktorin der Zauberschule persönlich hat uns drei Anwendungen gezeigt, mit denen man Bilder beleben und interaktiv machen kann.

Das ertse Tool Thinglink scheint am einfachsten zu sein. Damit kann man die Bilder beschriften, Links, YouTube Videos hinzufügen. Hier sind einige Beispiele und noch von unseren tüchtigen Zauberlehrlingen. Die Thinglink-Präsentation von Aimi befindet sich  hier.

Als nächstes hat uns Aimi speakingimage gezeigt, dass ein bisschen schwieriger und komplexer ist, aber damit kann man schon anspruchsvollere Präsentationen erstellen. Ihre Speaking_image-Präsentation  kann man sich hier ansehen. Das Beispiel von Nadja. Wir haben festgestellt, dass wir ein bisschen Einarbeitungszeit brauchen aber viele hatten schon Ideen, was sich damit machen lässt, z. B. Wortschatzarbeit, Wegbeschreibung, Zimmerbeschreibung usw.

Als Drittes kam Stipple, wo man die Bilder auch beschriften und Links auf andere Seiten geben kann. Aimis  Präsentation und einige Beispiele von unserer Community

Bei allen von diesen Anwendungen muss man sich anmelden und ein Konto anlegen, bei einigen kann man sich mit Facebook oder Twitter einloggen.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

NB! Selbstverständlich findet man diese Tools mit den Präsentationen auch in unserem Projektwiki!